Fachtag 2020 – Erwachsene

Am Freitag den 24.7.2020 findet der zehnte Fachtag Werdenfelser Weg in München statt.

 

Würde und Respekt in der Altenpflege – Alternativen zur Freiheitsentziehung

Mit Ideen von Praktikern aus der Praxis für die Praxis    – Best Practice –

 

Der Werdenfelser Weg kehrt  thematisch zu seinem Ausgangspunkt zurück, zur Pflege älterer hilfsbedürftiger Menschen.

  • Sind wir achtsam genug für Gewalt und Zwang in der Altenpflege?
  • Auswirkungen der Fixierungsvermeidung für die Pflegenden
  • Wie können die Betreuungsbehörden das System stärken?
  • Neue rechtliche Anforderungen an Fixierungen in Kliniken und Altenheimen.
  • Lösungen zum Medikamentenmanagement.
  • Angebunden im Sterbeprozess ?
  • Visionen zum Umgang mit Gefahren

 

Tagungsprogramm

8.00 – 8.45 Uhr Anmeldung
Ausgabe der Tagungsunterlagen, Kaffee und frische Butterbrezen

9.00 – 9.10 Uhr Begrüßung
Prof. Dr. Daniel Flemming, KSH München

9.10 – 9.15 Uhr
Spiritueller Impuls

9.15 ­– 9.30 Uhr Begrüßung und Reminiszenz 10 Fachtage
Josef Wassermann, Dr. Sebastian Kirsch

9.30 – 9.40 Uhr Grußwort eines Verfassungsrechtlers
Peter Küspert; Präsident des Bayerischen  Verfassungsgerichtshofs

 9.40 – 10.20 Uhr, plus 15 Min. Diskussion
Gewalt und Zwang in der Altenpflege
Rolf D. Hirsch; Prof. Dr. phil., Dr. med.,Dipl. – Psych., Facharzt für Nervenheilkunde – Geriatrie, Bonn

10.35 – 11.00 Uhr Kaffee-/Teepause

11.00 – 11.20 Uhr, plus 10 Min. Diskussion
Auswirkungen des Werdenfelser Wegs auf die pflegenden Personen
Dr. Andre Basseler, Oberarzt des Gerontopsychiatrischen Zentrums am BKH Kaufbeuren

11.30 – 11.45 Uhr, plus 15 Min. Diskussion
Die Beteiligung der Betreuungsbehörden zur Vermeidung von Fixierung
Josef Wassermann

12.00 – 13.00 Uhr Mittagspause

13.00 – 13.15 Uhr, plus 15 Min. Diskussion
Das neue System des Fixierungsrechts
Dr. Sebastian Kirsch

13.30 – 14.00 Uhr, plus 15 Min. Diskussion
Reduzierung von medikamentösen Zwangswirkungen im Alter – Erprobte Ansätze
Gerhard Stadler; BBA, Bezirkskliniken Schwaben, Allgäuer Akademie am BKH Kaufbeuren

14.15 – 14.45 Uhr Kaffee-/Teepause

14.45 – 15.15 Uhr, plus 15 Min. Diskussion
Freiheitsentziehung in der Sterbephase bzw. im Hospizbereich
Nadine Lexa, Verfahrenspflegerin am Betreuungsgericht Würzburg

15.30 – 16.00 Uhr, plus 15 Min Diskussion
Respekt. Von der Vision einer „gefahrlosen Gesellschaft“ für demenzerkrankte Frauen und Männer
Sabine Tschainer; Dipl. Theologin, Dipl. Psychogerontologin, Inhaberin und Geschäftsführerin des Instituts „aufschwungalt“ München

16.15 – 16.30 Uhr
Zusammenfassung und Verabschiedung
Josef Wassermann, Dr. Sebastian Kirsch

Moderation: Josef Wassermann, Dr. Sebastian Kirsch

 

 

Termin: 24. Juli 2020, 9.00 – 16.30 Uhr

Ort: Campuskirche der KatholischenStiftungshochschule München,  Preysingstraße 83

Kosten:
130,– €      inkl. Tagesverpflegung + Getränke;
50,– €        für Studierende und Schüler

Anmeldung
Bitte senden Sie Ihre Anmeldung an:    if-fortbildung@ksh-m.de

Nennen Sie dort bitte bei Ihrer Anmeldung: den Tagungstitel bzw. die Tagungsnummer: 3130879 und Ihren Namen, Anschrift, Telefon

Ameldeschluss 12. Juli 2020

 

 

 

Am Vortag, am Donnerstag, 23. Juli 2020 findet für Interessierte ein Zusatzseminar statt: 

Für Praktiker/innen wird zusätzlich ein eintägiges Seminar angeboten:

„Medikation in der Altenpflege –

Entscheidungsprozesse/ Genehmigungspflicht/ Medikamentenwirkung“

 

Termin: Donnerstag, 23. Juli 2020,   10 – 17 Uhr

Seminarleitung:

Dr. Sebastian Kirsch; Richter am Amtsgericht
Gerhard Stadler, BBA, Kaufbeuern
Dr. med. Jens Benninghoff, Zentrum für Altersmedizin und Entwicklungsstörungen (ZfAE), kbo-Isar-Amper-Klinikum München-Ost

Kosten: € 150,–

Ort: Katholische Stiftungshochschule München

Infos und Anmeldung ebenfalls unter:

if-fortbildung@ksh-m.de