Veranstaltungen

Hier sehen Sie Details und Orte zu Veranstaltungen zur Thematik auf einer Landkarte und darunter in einer nach Terminen sortierten Liste. Ziel ist zum Spezialthema der Vermeidung freiheitsentziehender Maßnahmen einen Überblick über öffentlich oder für ein Fachpublikum zugängliche Veranstaltungen bundesweit zu geben.

Der Hinweis auf Veranstaltungen ist nicht beschränkt auf Vorträge und Veranstaltungen, die wir selbst ausrichten oder an denen wir als Referenten beteiligt sind oder die sich mit dem Werdenfelser Weg befassen. Gerne nehme wir auch Hinweise – auch auf lokale Veranstaltungen – entgegen, ohne allerdings für den Inhalt bei Veröffentlichung garantieren zu können

Loading Map....

 

Datum/Zeit Veranstaltung
23. Juli 2020 (Do)
10:00 - 17:00
Medikation in der Altenpflege
München

Am Vortag des 10. Fachtags , am Donnerstag, 23. Juli 2020 findet für Interessierte ein Seminar statt: 

Für Praktiker/innen wird zusätzlich ein eintägiges Seminar angeboten:

„Medikation in der Altenpflege –

Entscheidungsprozesse/ Genehmigungspflicht/ Medikamentenwirkung“

 

Der Seminartag  soll dem Austausch aller beteiligten Professionen und an dem Verständnis des gegenseitigen Handelns dienen.

Der Seminartag zum Thema Pharmakotherapie soll am Vortag ganztägig das Wissen  verschiedener Berufsgruppen

  • der Juristen, hier Dr. Kirsch (Amtsgericht Garmisch),
  • ferner der  Pflege (Gerhard Stadler, Bezirkskliniken Schwaben)  und
  • von medizinischer Seite (hier PD Dr. Benninghoff, kbo München Haar )

    vernetzen.

Wir wollen möglichst breit über alle problematischen Aspekte, die zu beachten sind, beim Einsatz von Medikamenten bei nicht einwilligungsfähigen Patienten diskutieren.

Vom Thema der Entscheidungsfindung über Medikamenteneinsatz , über die zu beachtenden Wirkungen, Wechselwirkungen und Nebenwirkungen bis hin zur ungewollten oder aber auch gezielten Sedierung durch Medikamente.

Durch die Besetzung des Seminartag mit einem Richter, einem Arzt und einem Pfleger wollen wir insbesondere auch den Finger in die Wunde legen, um über die verschiedenen Vorurteile und vereinfachten Sichtweisen zu diskutieren, von der alles an sich reißenden „Medikamenten-Polizei“, über die sich über die Regeln des Patientenrechts hinwegsetzenden „Halbgötter in Weiß“ bis hin zum Vorwurf, die Pflege würde sich die Bewohner „pflegeleicht“ machen wollen.

Es soll Allgemeines zum Thema Pharmakologie, Besonderheiten der Psychopharmakologie sowie Grundsätzliches zum Thema Multimedikation bzw. auch Medikamenteninteraktion.

Hier besteht Schulungs- und Informationsbedarf, der mit einer solchen multiprofessionell gehaltenen Veranstaltung insbesondere für alle an diesem Prozess Beteiligten von Seiten des Betreuungsrechts und von ärztlicher und pflegerischer Seite gestaltet werden soll.

 

 

Termin: Donnerstag, 23. Juli 2020,   10 – 17 Uhr

Seminarleitung:

Dr. Sebastian Kirsch; Richter am Amtsgericht
Gerhard Stadler, BBA, Kaufbeuern
Dr. med. Jens Benninghoff, Zentrum für Altersmedizin und Entwicklungsstörungen (ZfAE), kbo-Isar-Amper-Klinikum München-Ost

Kosten: € 150,–

Ort: Katholische Stiftungshochschule München

Infos und Anmeldung ebenfalls unter:

if-fortbildung@ksh-m.de

 

24. Juli 2020 (Fr)
8:00 - 16:30
10. Fachtag Werdenfelser Weg - Würde und Respekt in der Altenpflege
München

Am Freitag den 24.7.2020 findet der zehnte Fachtag Werdenfelser Weg in München statt.

 

Würde und Respekt in der Altenpflege – Alternativen zur Freiheitsentziehung

Mit Ideen von Praktikern aus der Praxis für die Praxis    – Best Practice –

 

Der Werdenfelser Weg kehrt  thematisch zu seinem Ausgangspunkt zurück, zur Pflege älterer hilfsbedürftiger Menschen.

  • Sind wir achtsam genug für Gewalt und Zwang in der Altenpflege?
  • Auswirkungen der Fixierungsvermeidung für die Pflegenden
  • Wie können die Betreuungsbehörden das System stärken?
  • Neue rechtliche Anforderungen an Fixierungen in Kliniken und Altenheimen.
  • Lösungen zum Medikamentenmanagement.
  • Angebunden im Sterbeprozess ?
  • Visionen zum Umgang mit Gefahren

 

Tagungsprogramm

8.00 – 8.45 Uhr Anmeldung
Ausgabe der Tagungsunterlagen, Kaffee und frische Butterbrezen

9.00 – 9.10 Uhr Begrüßung
Prof. Dr. Daniel Flemming, KSH München

9.10 – 9.15 Uhr
Spiritueller Impuls

9.15 ­– 9.30 Uhr Begrüßung und Reminiszenz 10 Fachtage
Josef Wassermann, Dr. Sebastian Kirsch

9.30 – 9.40 Uhr Grußwort eines Verfassungsrechtlers
Peter Küspert; Präsident des Bayerischen  Verfassungsgerichtshofs

 9.40 – 10.20 Uhr, plus 15 Min. Diskussion
Gewalt und Zwang in der Altenpflege
Rolf D. Hirsch; Prof. Dr. phil., Dr. med.,Dipl. – Psych., Facharzt für Nervenheilkunde – Geriatrie, Bonn

10.35 – 11.00 Uhr Kaffee-/Teepause

11.00 – 11.20 Uhr, plus 10 Min. Diskussion
Auswirkungen des Werdenfelser Wegs auf die pflegenden Personen
Dr. Andre Basseler, Oberarzt des Gerontopsychiatrischen Zentrums am BKH Kaufbeuren

11.30 – 11.45 Uhr, plus 15 Min. Diskussion
Die Beteiligung der Betreuungsbehörden zur Vermeidung von Fixierung
Josef Wassermann

12.00 – 13.00 Uhr Mittagspause

13.00 – 13.15 Uhr, plus 15 Min. Diskussion
Das neue System des Fixierungsrechts
Dr. Sebastian Kirsch

13.30 – 14.00 Uhr, plus 15 Min. Diskussion
Reduzierung von medikamentösen Zwangswirkungen im Alter – Erprobte Ansätze
Gerhard Stadler; BBA, Bezirkskliniken Schwaben, Allgäuer Akademie am BKH Kaufbeuren

14.15 – 14.45 Uhr Kaffee-/Teepause

14.45 – 15.15 Uhr, plus 15 Min. Diskussion
Freiheitsentziehung in der Sterbephase bzw. im Hospizbereich
Nadine Lexa, Verfahrenspflegerin am Betreuungsgericht Würzburg

15.30 – 16.00 Uhr, plus 15 Min Diskussion
Respekt. Von der Vision einer „gefahrlosen Gesellschaft“ für demenzerkrankte Frauen und Männer
Sabine Tschainer; Dipl. Theologin, Dipl. Psychogerontologin, Inhaberin und Geschäftsführerin des Instituts „aufschwungalt“ München

16.15 – 16.30 Uhr
Zusammenfassung und Verabschiedung
Josef Wassermann, Dr. Sebastian Kirsch

Moderation: Josef Wassermann, Dr. Sebastian Kirsch

 

 

Termin: 24. Juli 2020, 9.00 – 16.30 Uhr

Ort: Campuskirche der KatholischenStiftungshochschule München,  Preysingstraße 83

Kosten:
130,– €      inkl. Tagesverpflegung + Getränke;
50,– €        für Studierende und Schüler

Anmeldung
Bitte senden Sie Ihre Anmeldung an:    if-fortbildung@ksh-m.de

Nennen Sie dort bitte bei Ihrer Anmeldung: den Tagungstitel bzw. die Tagungsnummer: 3130879 und Ihren Namen, Anschrift, Telefon

Ameldeschluss 12. Juli 2020

 

Bei weiteren Hinweisen oder Korrekturbedarf wenden Sie sich bitte an:
sebastian.kirsch@ag-gap.bayern.de