Alterswohnsitz Gut Förstel

Loading Map....

Datum/Zeit
01.06.2016
23:00

Ort
Gut Förstel


Alterswohnsitz Gut Förstel

Der Alterswohnsitz Gut Förstel liegt zwischen den Bergstädten Annaberg-Buchholz und Schwarzenberg und betreut im Rahmen der Stationären Pflege insgesamt 80 betreuungs- und pflegebedürftige Menschen. Der Werdenfelser Weg hat mit Michael Eisenberg als neuer Hausleitung Einzug gehalten. Nachdem er 2012 seine Ausbildung zum Verfahrenspfleger absolviert hatte, hat er den Werdenfelser Weg bereits während seiner Tätigkeit im Südniedersächsischen Göttingen erfolgreich in einer Pflegeeinrichtung etabliert. Für seine Vorreiterrolle in der Region war er von der Bürgerstiftung Göttingen  zusammen mit dem Präventionsart für die Stadt Göttingen der Göttinger Zivilcouragepreis 2014 ausgezeichnet worden. Mit viel Durchhaltevermögen hatte dort er auch die anderen am Pflegeprozess Beteiligten von der Idee des Werdenfelser Weges überzeugt, wie wichtig ein menschenfreundliches Handeln auf diesem Gebiet ist.

 

Dabei ist es für ihn wichtig, sich selbst aus der Führungsrolle zurückzuziehen und sich auf einer Ebene mit seinen Mitarbeitern auszutauschen und nach gemeinsamen Lösungen zu suchen. Michael Eisenberg verdeutlicht, worum es ihm geht: „Wir möchten den Menschen ihre Würde und Freiheit im Alter nicht nehmen.“

Auf Augenhöhe lebt er seinen Mitarbeitern dann die Philosophie des Konzeptes vor.

„Ich möchte die Fixierungen nicht verteufeln, aber wir müssen alles daran setzen, die Zahl zu verringern“, erklärt Eisenberg, wohlwissend, dass die Eingriffe in die persönliche Freiheit in schwerwiegenden Fällen oft nicht zu verhindern sind. Doch aufgrund des großen Stresspotenzials für die Betroffenen ruft er auf diesem Gebiet zu größerer Sensibilität auf. „Stellen Sie sich vor, wie es sich anfühlt, am Bett festgeschnallt zu werden oder durch ein Gitter in den Raum zu schauen“, sagt Eisenberg. Ein Stresspotenzial, unter dem im großen Maße auch die Pfleger leiden. Denn auch sie erleben, wie sich die von ihnen betreuten Menschen in solchen Momenten fühlen.

Eisenberg berichtete, wie verblüffend schnell mit dem Werdenfelser Weg große Erfolge erzielt werden können. Dafür wurden im Gut Förstel nun nicht nur die Führungs- und Pflegekräfte entsprechend geschult, sondern sie nehmen auch an einem regelmäßigen bundesweiten Informationsaustausch zur Diskussion von schwierigen Pflegefachfragen teil. In gemeinsamer Verantwortung  setzen sie sich  dabei im Interesse unserer Bewohner ein.

Gut Förstel

Gut Förstel

 

Dr. Willmar Schwabesche gemeinnützige Heimstättenbetriebsgesellschaft mbH
Elterleiner Str. 2
08352 Raschau – Markersbach

Telefon: 03774 132-0
Telefax: 03774 132-140
Email: mail@gutfoerstel.de

Link zur Homepage