Fachveranstaltung zu freiheitsentziehenden Maßnahmen in Brandenburg

Loading Map....

Datum/Zeit
20.09.2017
8:30 - 15:00

Ort
Filmforum Schwedt


 

Im Rahmen der Fachtagung sollen alle Beteiligten, die in den unterschiedlichen Verfahren und Prozessen einbezogen sind, in Austausch treten. Dies sind insbesondere Richter, Betreuer, Angehörige, Einrichtungsleitungen, Pflegedienstleitungen, Wohnbereichsleitungen und Pflegefachkräfte.

Durch die Fachtagung werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Vermeidung von körpernahen, körperfernen und medikamentösen Maßnahmen zur Freiheitsentziehung weitergebildet und es werden gesetzliche Regelungen oder das Antragsverfahren erläutert, so wie der Unterschied zu freiheitsbeschränkenden Maßnahmen geklärt.

Mit dieser Fachtagung lernen die Teilnehmer alternative Maßnahmen und deren Umsetzung in der Praxis kennen. Zudem lernen Sie mögliche Kommunikationsstrategien, um mit den Angehörigen und Betreuern in besseren Austausch treten und auch diese entsprechend aufklären zu können.

Dozenten

Herr Sandy Großmann, Susanne Stojan-Rayer, Madeleine Viol, Ellen Fährmann, Dr. Eick Fritsche, Dr. Oliver Stegemann,

Link zur Anmeldung